Netzwerksicherheit beim Hosting im Firmennetzwerk und bei externen Anbietern

Die IT Sicherheit spielt in kleinen, mittelständischen und großen Firmen eine äußerst wichtige Rolle. Doch nicht allein die Sicherheit, sondern auch der jederzeit und von unterschiedlichen Orten aus erfolgende Zugriff auf das Netzwerk des Unternehmens nimmt große Bedeutung ein. Beim intern gehosteten Firmennetzwerk sind beide Aspekte oftmals nicht vollständig geboten, wodurch das Outsourcing von Firmennetzwerken in den Fokus gerät.

Externes Hosting als Full Service für Unternehmen

Netzwerksicherheit beim Webhosting

Beim Outsourcing haben Unternehmen verschiedene Möglichkeiten der Datenspeicherung und nutzen ein Angebot, welches den befugten Zugriff von mobilen Endgeräten oder die Verfügung über die Daten vom heimischen Computer aus begünstigt. Hierbei ist wichtig, dass ein umfassender Service vom Hosting Dienstleister geboten und die stetige Verfügbarkeit von Support und Datenvolumen gewährleistet ist. Viele Hoster bieten einen umfassenden Service an und präsentieren nicht nur das Hosting für Unternehmen, sondern verschiedene maßgeschneiderte Dienstleistungen für seine Kunden. Neben dem Outsourcing, welches für die meisten Firmen, für Freelancer und Unternehmen unterschiedlicher Größe zum Vorteil wird, ist das interne Firmennetzwerk aber nicht gänzlich von Nachteilen behaftet. Um eine richtige Entscheidung zu begünstigen, ist es notwendig, die positiven und negativen Aspekte zu kennen und diese in einen Vergleich zu stellen.

Vor- und Nachteile des firmeneigenen Netzwerks

Der wichtigste Vorteil beim selbst verwalteten Netzwerk in Unternehmen ist die Tatsache, dass für Hosting und Verwaltung geringere Kosten anfallen. Alle Änderungen, erweiterte Zugriffe neuer Mitarbeiter oder die mobile Verfügung können vom Unternehmer selbst generiert und im Firmennetzwerk integriert werden. Hohe Kosten zur Anschaffung und Bereitstellung interner Server fallen an, da das Unternehmen die Server selbst bereitstellen muss. Um ein firmeneigenes Netzwerk zu verwalten, es zu supporten und zu sichern ist es allerdings notwendig, dass ein Mitarbeiter des Unternehmens über fachliche Spezialisierung im IT Bereich verfügt und die Sicherheit gewährleisten kann. Dieser Aspekt wird schnell zum Nachteil, da gerade kleine und mittelständische Firmen für einen IT Fachmann in Festanstellung kein Budget zur Verfügung haben und durch die selbstständige Verwaltung des Netzwerks nicht primär eine Ersparnis erzielen.

Vor- und Nachteile externes Hosting

Die Konditionen für eine professionelle Datenverwaltung und das Hosting im Outsourcing erscheinen auf den ersten Blick sehr hoch, werden aber in Anbetracht der unnötigen Anschaffung firmeneigener Hardware günstiger als ein firmeneigenes Netzwerk. Ein Vorteil ist, dass sich der Unternehmer nicht selbst um die IT Sicherheit kümmern und einen Mitarbeiter mit dieser Verantwortung einstellen muss. Im Bezug auf mobile Zugriffe und die stetige Verfügbarkeit aller Daten ist das externe Hosting ebenfalls als vorteilhaft zu bewerten. Optional können verschiedene Dienstleistungen vom Hoster in Anspruch genommen werden, wodurch sich Zeit- und Arbeitsaufwand in der Datenverwaltung mindern. Ein wirklicher Nachteil ist nicht zu erkennen, da das Verhältnis von Preis und Leistung beim externen Webhosting transparent und weitaus günstiger als beim selbst verwalteten Netzwerk eines Unternehmens ist.

Fazit

Sicherheitsrelevante Faktoren und ein professionelles Hosting sind beim Outsourcing als maßgeschneidertes und präzise auf ein Unternehmen abgestimmtes Angebot zu finden. Wer Firmen vergleicht und die Hosting Angebote genauestens prüft, kann viel Geld sparen und sich dabei für ein Angebot mit enormen Vorteilen und maximaler Datensicherheit entscheiden.

Teilen:

Comments are closed