Die Nützlichkeit von Suchmaschinen

Das Internet ohne Suchmaschinen? Undenkbar! Schließlich wird im World Wide Web ständig gesucht, was das Zeug hält. Sei es nach News, Produkten, Jobs, Bildern, Rezepten oder gar nach Menschen – ganz egal was, für alles gibt es die passende Suchmaschine, die den Nutzern dabei hilft, sich in den unendlichen Weiten des Internets zurechtzufinden.

suchmaschine-googleAbbildung 1: Google ist weltweit die beliebteste Suchmaschine im Netz.

Was ist eine Suchmaschine überhaupt?

Unter einer Suchmaschine ist ein Programm zu verstehen, mit dem Dokumente recherchiert werden  können, die in einem Computer oder in einem Netzwerk wie dem Internet gespeichert sind. Mithilfe eines Schlüsselwort-Index für die Dokumentbasis werden Suchanfragen über Schlagworte nach Relevanz geordnet und in einer Trefferliste aufgelöst. Nachdem der Nutzer einen Suchbegriff eingegeben hat, erhält er als Antwort darauf eine Liste mit Dokumenten, sortiert nach Relevanz.

Die beliebtesten Suchmaschinen im Netz

1.       Auf dem ersten Platz der beliebtesten Suchmaschinen Deutschlands landete im Dezember 2013 Google mit satten 90,5 Prozent aller Suchvorgänge. Die Suchmaschine, die 1998 als Testversion veröffentlicht wurde, sucht im gesamten Internet gezielt nach Schlagworten, Videos, Bildern oder News. Urheber der erfolgreichsten Suchmaschine der Welt waren damals die beiden Studenten Larry Page und Sergey Brin. Mittlerweile hat sich die Google Inc. zu einer der international einflussreichsten Firmen entwickelt.

2.       Auf Platz 2 der beliebtesten Suchmaschinen Deutschlands landete im Dezember 2013 Bing, mit immerhin 3,3 Prozent aller Suchanfragen. Bing wurde erst im Jahr 2009 von Microsoft vorgestellt und soll sich von anderen Suchmaschinen insofern abheben, als dass die Entwickler Bing nicht als klassische Internetsuche, sondern als Entscheidungsmaschine betrachten. Statt nur Ergebnisse zu liefern, soll Bing unter anderem bei Kaufentscheidungen helfen. In Deutschland ist momentan allerdings nur eine eingeschränkte Version nutzbar.

3.     Den dritten Platz auf dem Suchmaschinen-Treppchen konnte im Dezember 2013 Yahoo mit 1,3 Prozent aller Suchvorgänge ergattern. Die als Webverzeichnis gestartete Suchmaschine wurde im Jahr 1995 von David Filo und Jerry Yang gegründet. Heute umfasst das Internetportal zahlreiche Dienste in über 20 Sprachen. 2009 schloss sich Yahoo mit Microsoft zusammen und integriert zukünftig die Suchergebnisse von Bing.

4. – 10. Außer T-Online, dem Internetportal der Deutschen Telekom AG auf Platz 4, konnte keine der weiteren platzierten Suchmaschinen die Ein-Prozent-Marke knacken (s. Abb.). Da T-Online aufgrund von Vermarktung von Internettarifen, einer eigenen Internetzugangssoftware und zahlreicher Dienste wie Nachrichten oder Homebanking zu den meistbesuchten Websites Deutschlands gehört, findet die T-Online Suche, welche von Google bereitgestellt wird,  recht häufig Verwendung. In die Top Ten der beliebtesten Suchmaschinen schaffte es außerdem die von CBS Interactive betriebene Meta-Suchmaschine Search.com (Platz 5), mit der gezielt nach Personen, Downloads, Songs oder Games gesucht werden kann. Auf Platz 6 landete das 1995 gegründete Internetportal Web.de, vor AOL (Platz 7), Ask.com (Platz 8), GMX (Platz 9) und dem erst 2005 gegründeten Unternehmen Conduit (Platz 10), das sich auf die kostenlose Bereitstellung communitybezogener Tools für Webseitenbetreiber spezialisiert hat.

Die Top 10 der beliebtesten Suchmaschinen im Dezember 2013:
beliebte-suchmaschinen
Spezielle Suchmaschinen

Doch abgesehen von universellen Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing, gibt es im Internet auch ganz spezielle Suchmaschinen, die sich auf bestimmte Gebiete spezialisiert haben. Sei es auf die Personensuche, die Immobilien-, Rezept- oder die Jobsuche.

Personensuchmaschinen

Wer im Netz speziell nach Personen suchen will, ist mit Suchmaschinen wie yasni.de gut beraten. Denn Personensuchmaschinen durchstöbern das World Wide Web ausschließlich nach personenbezogenen Daten. Dabei kann zwischen Personensuchmaschinen unterschieden werden, die Daten (Fotos, Adressen etc.)passend zu einem eingegebenen Namen finden und Suchmaschinen,  die zu einem Namen gefundene Webseiten mit relevanten Daten, wie beispielsweise Profile in sozialen Netzwerken, aufzeigen.

schnell-ins-internetAbbildung 2: Mit ein paar Klicks finden Nutzer dank Suchmaschinen genau das, wonach sie suchen.

Jobsuche im Web

Außerdem können dank Jobbörsen wie Stepstone auch Jobs im Internet gefunden werden. Egal, in welcher Branche oder in welchem Ort – die integrierte Suchmaschine der Jobbörse zeigt passende Ergebnisse für jede Suche an. Die Stellenangebote reichen von Ingenieursberufen über Jobs im Handwerk bis hin zu Ausschreibungen für Ärzte oder Vertriebler. Dabei kann die Suche nicht nur nach Branche und Postleitzahl oder Umkreis, sondern auch speziell nach Unternehmen oder bestimmten Details wie Anstellungsart, Arbeitszeit oder individuellen Suchbegriffen eingegrenzt werden.

Rezeptsuche im Internet

Wer ein spezielles Rezept sucht oder mal wieder was Neues auf den Tisch bringen will, findet bei Rezeptsuchmaschinen unzählige kulinarische Inspirationen. Seiten wie Chefkoch.de, Lecker.de oder Rezeptsuche. de bieten zehntausende Rezepte für unterschiedlichste Gerichte. Dabei finden sich nicht nur gut bürgerliche, sondern auch zahlreiche internationale Rezepte – egal ob aus Griechenland, Asien oder der Karibik.

Preissuchmaschinen

Immer beliebter werden auch Preissuchmaschinen im Netz wie beispielsweise Preisvergleich.de oder günstiger.de. Diese vergleichen zahlreiche Händler und Angebote und spucken die Suchergebnisse zu einem bestimmten Schlagwort geordnet nach Preis aus. Dabei ist es ganz egal, ob Preise für technische Geräte, Software, Möbel oder Reisen verglichen werden sollen.

Bilder:  

1. flickr.com © MoneyBlogNewz (CC BY 2.0)
2. flickr.com © Ed Yourdon (CC BY-SA 2.0)

Teilen:

Comments are closed