Netzarchitektur – Netzwerk Konzepte

Man unterscheidet zwei Arten von Netzwerken: das Server-Client-Netzwerk und das Peer-to-Peer-Netzwerk.

Server-Client-Netzwerk

Server Client NetzwerkDie  Server-Client-Architektur ist am weitesten verbreitet und wurde in den meisten Netzwerken umgesetzt. Auf einem zentralen Rechner (Server) werden alle Daten, mit denen im Netzwerk gearbeitet gespeichert und bei Bedarf von den Arbeitsplatzrechnern (Clients) abgerufen. Der Server bietet außerdem verschiedene Dienste an, wie z.B. den Zugang zum Internet oder die Versendung und das Empfangen von E-Mails.
Peer-to-Peer-Netzwerk (P2P)

Aufbau eines Peer to Peer NetzwerksDie Peer-to-Peer-Technik (engl.: peer = gleichrangig, ebenbürtig) ermöglicht es den Nutzern dieses Netzwerkes auf die Daten anderer Nutzer zuzugreifen. Bei diesem Prinzip werden die Dateien nicht auf dem zentralen Rechner (Server) gespeichert, sondern liegen dezentral auf den Festplatten der Computer, die zu dem Netzwerk gehören. In diesem Netzwerk sind alle Computer gleichberechtigt. Das bekannteste Peer-to-Peer-Netzwerk ist wohl die Musiktauschbörse Napster, die wegen Datenschutzklagen im Jahr 2001 offline ging.

Weitere Informationen

Lesen Sie jetzt mehr über die verschiedenen Topologien von Netzwerken.

Hinweise zur Planung größerer Netzwerke finden Sie unter Netzwerkplanung. Im Zweifelsfall sollten Sie allerdings immer einen Fachmann mit der Planung, Umsetzung und Einrichtung eines Netzwerkes beauftragen.

Statt Daten von Rechner zu Rechner umständlich mithilfe von USB-Sticks oder einer Speicherkarte zu übertragen, eigenes Netzwerk aufbauen und auf anderen Rechnern agieren wie auf dem eigenen.

Teilen:

Comments are closed