Linux Netzwerke

Linux - Betriebssystem für professionelle Netzwerk ServerNicht nur der Windows-Nutzer kann sehr einfach ein kleines Heimnetzwerk selbst einrichten, ein größeres Netzwerk mit seinen Zugriffsrechten verwalten oder sich zumindest gekonnt und effektiv darin bewegen.

Auch für Linux-User sind Netzwerke weder böhmische Dörfer, noch soschwierig zu managen, dass sich extra dafür der Umstieg auf ein anderes Betriebssystem lohnt.

Das technische Problem dabei ist das für Windows entwickelte TCP/IP-Protokoll; das Standard-Protokoll der Datenübertragung beispielsweise im Internet. Zur Implementierung dieses Protokolls inden Linux-Kernel musste ein spezieller Code entwickelt werden. Der natürlich die entsprechende Verbindung auch ebenso schnell herstellen sollte, wie man das von Windows her gewohnt war.

In diesem Zusammenhang tauchen Namen auf wie Ross Biro, Orest Zborowski, Laurence Culhane, Fred van Kempen, Alan Cox, Donald Becker,Michael Callahan, Jonathan Naylor und andere.

Inzwischen existiert Linux-Software, die den Anschluss an ein Netzwerk ganz unproblematisch ermöglicht.

Entsprechende Literatur als Printausgabe oder im Internet gibt Ihnen wertvolle Hinweise, wie Sie auch auf Ihrem Linux-Computer ein Netzwerkeinrichten und verwalten können.

Glossar

Wenn Sie mehr über Netzwerke erfahren wollen oder bei einigen Abkürzungen und Fachbegriffen ins „Schleudern“ kommen, lohnt sich ein Blick ins Netzwerk Glossar. – Im Glossar finden Sie die meisten Fachbegriffe und Abkürzungen einfach und anschaulich erklärt.

Teilen:

Comments are closed