Router mit vielen Funktionen für Telefonie und Internet

Ein Internetanschluss für die private Nutzung zu Hause gilt seit vielen Jahren als Standard. Die Provider bieten ein Komplettpaket für den Internetzugang via DSL und die Telefonie. Bei den meisten Tarifen handelt es sich um Flatrates. Im Abrechnungszeitraum kann der Kunde unbegrenzt telefonieren und das schnelle Internet nutzen. Um den Zugang zum Internet sicherzustellen, wird ein DSL-Splitter installiert. Das Gerät wird vom Provider gestellt und sorgt dafür, dass Telefonie und der Zugang zum Internet zeitgleich möglich sind. Für den Anschluss von Telefonen und Computern sowie die Einrichtung eines drahtlosen Netzwerkes wird ein Router benötigt. Der Router ist die Schnittstelle, mit der Internetzugang und Telefonanlage gesteuert werden. Moderne Router bieten weitere Anschlussmöglichkeiten für einen Drucker oder eine externe Festplatte.

Die angeschlossenen Geräte sind im Heimnetzwerk verfügbar und können von allen Computern, aber auch von mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablet-PC über das drahtlose Netzwerk angesteuert werden. Die Konfiguration des Routers erfolgt über den Internetbrowser. Die Benutzeroberfläche ist bei modernen Geräten übersichtlich gestaltet und kann auch von Einsteigern leicht bedient werden. Soll der Router als Telefonanlage genutzt werden, ist es möglich, drahtlose DECT-Handgeräte direkt zu verbinden. Im Router ist ein Anrufbeantworter integriert. Weiterhin können Rufumleitungen definiert und verschiedene Telefonnummern konfiguriert werden. Auch das Sperren von Anrufern und ausgehenden Anrufen ist möglich.

Vielseitige Router für High-Speed-Geschwindigkeiten

Auf der Suche nach einem Router für das Heimnetzwerk und die Konfiguration einer Telefonanlage haben Sie eine Auswahl an verschiedenen Geräten, die mit einer einfachen Bedienung und vielfältigen Funktionen überzeugen. Besonders beliebt sind die Router des Herstellers AVM. Die Geräte unterscheiden sich in ihrer Ausstattung, aber auch in der Internetgeschwindigkeit, die verarbeitet werden kann. Das Spitzenmodell Fritz!Box 7490 kann für das kabelgebundene und das drahtlose Netzwerk konfiguriert werden. Es eignet sich für schnelle WLAN-Verbindungen mit den Standards 802.11a/b/g/n/ac und ist mit einem integrierten Dual-Band-VOIP-Telefonadapter ausgestattet, an den moderne DECT-Telefone direkt angeschlossen und verwaltet werden können. Dabei werden DECT-Telefone verschiedener Hersteller akzeptiert. Die maximale Übertragungsrate des integrierten DSL-Modems beträgt 100 Mbit. Es werden die Protokolle ADSL, VDSL und ADSL2+ unterstützt. Bei der Telefonie wird die Konfiguration einer ISDN-Telefonanlage unterstützt.
Wer schnelleres Internet benötigt und auf eine noch größere Reichweite des drahtlosen Netzwerkes Wert legt, entscheidet sich für die Fritz!Box 7580 des Herstellers AVM. In der grundlegenden Ausstattung unterscheiden sich beide Modelle nicht voneinander. Die Fritz!Box 7580 bietet jedoch ein modernes und sehr ansprechendes Design sowie den neuen WLAN-Standard N-MIMO. Übertragungsraten von bis zu 2.533 Mbit pro Sekunde sind möglich. Darüber hinaus können mehrere Highspeed-WLAN-Netze parallel betrieben werden. Das Gerät eignet sich nicht nur für den privaten Einsatz, sondern auch für den Aufbau von Netzwerken in kleinen und mittleren Unternehmen.

Preiswerter Einstieg für das Heimnetzwerk

Nicht jeder benötigt einen Hochleistungsrouter, und so bieten die Hersteller auch preiswerte Geräte für die Installation im Heimnetzwerk. Die AVM Fritz!Box 3390 ist deutlich günstiger als die Spitzengeräte des Herstellers. Dennoch ist das Gerät mit einem integrierten Modem für VDSL und ADSL ausgestattet. Es besitzt vier Anschlüssen für Geräte, die mit dem kabelgebundenen Netzwerk betrieben werden. Darüber hinaus ist es möglich, ein drahtloses Netzwerk nach N-Standard aufzubauen. Die DSL-Geschwindigkeit wird mit bis zu 100 Mbit/s unterstützt.

Der WLAN-Standard ist mit älteren Geräten abwärtskompatibel und erlaubt Geschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s. Da sich die Einstiegspreise für die Router deutlich unterscheiden, ist es empfehlenswert, wenn Sie vor dem Kauf abwägen, welche Geschwindigkeiten Sie in Ihrem Netzwerk benötigen. Für die grundlegende Nutzung des Internets mit gelegentlichem Streaming von Filmen und Musik ist ein Einstiegsgerät ausreichend. Die Spitzenmodelle werden hingegen für die intensive Nutzung durch mehrere Personen empfohlen, die das Internet gleichzeitig verwenden möchten.

Bookmark the permalink.

Teilen:

Comments are closed