Welche ergonomischen und sicherheitstechnische Vorkehrungen sind bei IT-Einrichtungen notwendig?

Der Begriff „Ergonomie“ leitet sich von zwei griechischen Wörtern ab: „ergon“, was Arbeit bedeutet und ’nomoi‘, was Naturgesetze bedeutet. Damit lässt sich leicht erklären welche Aufgabengebiete Ergonomen zukommen: Sie studieren intensiv die menschlichen Fähigkeiten in direktem Bezug zu unterschiedlichen Arbeitsanforderungen. Speziell in der heutigen Arbeitswelt sind IT-Einrichtungen jeder Art nicht mehr wegzudenken. Dabei kommt auch speziell der Arbeit an Computern und Laptops eine riesige Bedeutung zu.
Computer Arbeitsplatz

Was ist Ergonomie?

Ergonomie untersucht, wie Arbeitsbedingungen, Maschinen und Geräte so miteinander interagieren können, dass Menschen in der Lage sind effizient mit ihnen zu arbeiten. Wie bereits Eingangs erwähnt, sind Arbeiten am Computer offensichtlich die am weitesten verbreitete Form in heutigen Arbeits- und Lernumgebungen. Kein Wunder also, dass
eine ergonomisch gute Interaktion im Vordergrund steht. Im Allgemeinen sind Computer sauber, leise und sicher zu bedienen. Allerdings führt mangelhafte oder fehlerhafte Bedienung zu gesundheitlichen Problemen wie Augenschmerzen, geschwollenen Handgelenken oder Rückenschmerzen. Derartige Begleiterscheinungen am Computerarbeitsplatz lassen sich durch eine gute Arbeitsplatzgestaltung- und Methodik vermeiden. Ausgezeichnetes Mobiliar und hervorragende Büroausstattungen, in besonders hoher Qualität, erhalten Sie bei gaerner.

Je früher Maßnahmen ergriffen werden, desto einfacher die Prävention

Um solchen Gesundheitsproblemen frühzeitig entgegenzutreten, sollte unbedingt, bereits vor Arbeitsbeginn, eine umfassende Arbeitsplatzanalyse durchgeführt werden. Hierbei werden eine ganze Reihe praktischer Schritte empfohlen, um ein ergonomisch positives Ergebnis zu erzielen.

Diese sind zum Beispiel:

  • Positionierung der Person und Ausrüstung
  • Anordnen einer sicheren Lernumgebung
  • Regelmäßige Pausen

Speziell für Menschen mit Behinderungen ist es ratsam, sich mit einem Ergotherapeuten in Verbindung zu setzen. Denn die Körperpositionierung und das passende Equipment tragen maßgeblich dazu bei ein bequemes Arbeiten am Computer sicherzustellen.

Die folgenden Empfehlungen können helfen dieses Ziel zu erreichen:

– Setzen Sie sich aufrecht hin, anstatt sich nach vorne zu lehnen
– Verwenden Sie Stützen wie Fußstützen, Handgelenkstützen und verstellbare Stühle
– Stellen Sie Ihre gesamte Arbeitsumgebung auf die richtige Höhe, Entfernung und
den richtigen Winkel ein.

Die Anordnung einer sicheren und bequemen Arbeitsumgebung

Der Begriff „Arbeitsplatz“ bezieht sich kollektiv auf den Computer, den Monitor, die Tastatur, den Schreibtisch und den Stuhl. Büroausstattungen, wie multifunktionelle Schränke für Werkstatt und Betrieb, erweiterbar mit Ausziehböden und Schubladen sowie der Monitorplatzierung im Monitorgehäuse, können Sie online bei gaerner zum hervorragenden Preis in professioneller Qualität beziehen. Workstations sollten auch ausreichende Bewegungsfreiheit bieten und bequem sein. Da Computer bekanntlich Wärme erzeugen, ist in deren in direkter Umgebung auf gute Belüftung zu achten. Aufgewickelte Kabel geben übrigens auch Wärme ab und müssen möglicherweise umgeleitet werden.

Sicheres Arbeiten vor dem Bildschirm

  • Vermeiden Sie Beschwerden durch Überanstrengung der Augen
  • Legen Sie regelmäßig angemessene Arbeitsunterbrechungen ein.
  • Passen Sie Kontrast und Helligkeit an
  • Richten Sie den Blick ab und an auf entfernte Objekte
  • Verwenden Sie bei älteren Monitoren einen entspiegelten Bildschirm
  • Platzieren Sie den Monitor so, dass sich der obere Bildschirmrand auf Augenhöhe
    befindet.
  • Schützen Sie die Augen vor Feuchtigkeitsverlust.
  • Positionieren Sie sie in einem nach unten gerichteten Betrachtungswinkel
  • Stellen Sie sicher, dass die Bildschirmoberfläche sauber ist

Bei der Tastatur:

  • Vermeiden Sie Überanstrengungen des Handgelenks
  • Verwenden Sie eine Handballenauflage
  • Tippen Sie mit den Handgelenken über der Tastatur
  • Ellenbogen entspannt halten
  • Halten Sie die Maus auf gleicher Höhe wie die Tastatur
  • Kippen Sie die Tastatur auf die für Sie bequemste Position

Rückenprobleme vermeiden:

  • Den Stuhl auf eine geeignete Höhe einstellen
  • Kippsitz und Lordosenstütze
  • Wechsel Sie öfter man die Sitzposition

Zum Thema Arbeitsplatzsicherheit gibt es selbstverständlich noch zahlreiche andere Vorkehrungen zu treffen. So sollten Drucker oder Fotokopierer nicht in direkter Nähe zum
Arbeitsplatz positioniert werden. Bei Nichtbenutzen von IT-Systemen schalten Sie diese aus. Beschädigte Stecker oder ausgefranste Kabel haben am Arbeitsplatz nichts zu suchen.

Bookmark the permalink.

Teilen:

Comments are closed