Wie hat sich SEO von seinen Anfängen bis heute verändert?

Suchmaschinenoptimierung (SEO) umfasst heute ein breites Spektrum an Maßnahmen und ist für jedes Unternehmen mit Internetbezug ein wichtiges Marketinginstrument. SEO ist dabei von stetigen Innovationen und Veränderungen betroffen und hat sich in den letzten Jahren teilweise stark gewandelt. Genau wie sich Google innerhalb der letzten rund 20 Jahre verändert hat, hat es auch der SEO-Bereich. Im Zuge dessen haben sich die Komplexität und die Anforderungen an SEO deutlich erhöht.

SEO - Suchmaschinen Optimierung

Die frühen Anfänge

Der Ursprung der Suchmaschinenoptimierung liegt in den 1990er Jahren. Zu jener Zeit begannen Suchmaschinen (zu denen damals auch noch Lycos oder Aladin gehörten) mit den damals zur Verfügung stehenden Techniken, das Internet mit Crawlern zu filtern und Nutzern Suchergebnisse möglichst übersichtlich zu präsentieren. Die technischen Hilfsmittel waren damals bei weitem nicht so ausgereift wie heute – und so konnten die Crawler der Suchmaschinen welche das Netz nach Inhalten durchsuchen, mit sehr simplen Mitteln ausgetrickst werden.

Beispielsweise konnte man Seiten mit Schlagwörtern und Keywords füllen ohne auf den eigentlichen Inhalt zu achten, im Ranking der Suchmaschinen wurden die entsprechenden Seiten weit oben gelistet. Da dies wenig bis gar keinen Nutzen für Suchanfragende darstellte, begannen die Suchmaschinen ihre Algorithmen zu verbessern und um weitere Faktoren zu ergänzen. Ziel deiner Suchmaschine ist es schließlich, für den User wertvolle Inhalte zu listen.

Google revolutioniert die Online Suche

1996 gründeten Larry Page und Sergey Brin die Suchmaschine Backrub, aus der nach zwei Jahren schließlich Google wurde. Ab diesem Zeitpunkt hat sich einiges verändert. Gleich zu Anfang führte Google den sogenannten PageRank ein, welcher Webseiten anhand eingehender Links bewertet und rankt. Im Jahr 2000 dann, mittlerweile ist Google Marktführer im Bereich Suchmaschinen, führte Google AdWords ein. Die Möglichkeit auch Werbeanzeigen auf Suchmaschinen zu schalten, hat bis heute einen großen Einfluss auf die SEO-Branche. Weiterhin dreht sich zu dieser Zeit sehr vieles um Links und Linkbuilding. 2005 dann wird mit Google Analytics ein Tool bereitgestellt, das SEOs erstmals umfangreiche Analysemethoden zur Verfügung stellt. Als Google im Jahr 2006 dann YouTube kauft, gewinnt auch die multimediale Suche Einfluss auf die Suchergebnisse. Zu diesem Zeitpunkt ist SEO bereits ein großes Geschäft.

Guter Content gewinnt an Bedeutung

In den ausgehenden 2000er Jahren dann begann Google seine Algorithmen zu verfeinern. Bis dahin war es relativ einfach durch geschickte Keywordplatzierungen und massig Backlinks ein gutes Ranking zu erzielen. Seitdem haben einfache Keywords ihre enorme Relevanz eingebüßt, auch wenn sie nicht ganz unwichtig sind. Vielmehr sind es heute Longtail-Keywords (also aus mehreren Worten bestehende Keywords), Phrasen und verwandte Suchbegriffe mitentscheidend für den Erfolg. Im Gegensatz zu den Anfängen in den frühen 2000er Jahren ist SEO heute keine Nische mehr, sondern für die meisten Unternehmen relevant, viele (insbesondere Konzerne) haben heute eigene SEO-Abteilungen. Zudem verschmelzen Online-Marketing und SEO zunehmend miteinander. Ohne eine klare Content-Strategie lässt sich heute kein effektives SEO mehr betreiben, da sich neben den Algorithmen der Suchmaschinen auch das Nutzerverhalten geändert hat.

Heute ist SEO ein Teil des gesamten Online-Marketing Konzepts

Heute muss SEO daher als ein Puzzleteil in der Gesamtdisziplin Online-Marketing angesehen werden. Mittlerweile sind es etwa 200 Faktoren, die das Ranking innerhalb der Ergebnislisten beeinflussen. Dazu gehören neben Links und Keywords z.B. auch:

  • das Alter einer Domain,
  • die Domain History,
  • die URL Länge,
  • die Länge der Inhalte,
  • Ladegeschwindigkeiten,
  • Häufigkeit von Updates,
  • Benutzerfreundlichkeit (Usability),
  • die Seitenarchitektur,
  • Ort und Land des Servers,
  • Weiterleitungen,
  • Anzahl der Kommentare oder auch
  • Social Media Relevanz

Moderne SEO-Agenturen wie Sumasearch bieten ihren Kunden daher einen umfassenden Service, der sich gleich über mehrere Aspekte des Online-Marketings erstreckt. Neben SEO, SEA und Social Media Marketing gehört auch das Webdesign mit zu den Aspekten, die heute für eine gute Sichtbarkeit innerhalb der Google-Rankings relevant sind. Allgemein stehen der Content und dessen Qualitätsaspekte heute viel mehr im Vordergrund als in der Vergangenheit.

Insgesamt kann man festhalten, dass SEO in den frühen Tagen, den Fokus hauptsächlich auf das Ranking innerhalb der Suchmaschinen legte. Heute wiederum geht es in viel größerem Maße darum, dem Suchenden auch hochwertige Antworten und zielführende Vorschläge auf seine Suchanfragen zu liefern um ihn zufrieden zu machen. Ohne hochqualitative Inhalte ist es kaum mehr möglich ein gutes Ranking zu erzielen. Die Anforderungen an SEO werden weiter steigen. Zukünftig werden beispielsweise Aspekte wie Sprachsuche stark an Bedeutung gewinnen, schon jetzt nutzen viele Suchende Sprachassistenten wie Alexa, Siri und Co. Da diese Entwicklung erst in den Kinderschuhen steckt, lässt sich aber noch nicht sagen wie sich dies langfristig auf SEO auswirken wird und welche Veränderungen dadurch entstehen. Fest steht, dass der Kampf um die besten Rankingplätze zunehmend komplexer und damit schwieriger wird.

Bookmark the permalink.

Teilen:

Comments are closed