Alienware gibt Verkaufsstart der ersten Steam Machine bekannt

390Die PC-Schmiede Alienware ist bekannt für Systeme die extra fürs Gaming konzipiert werden. Nun gibt das Unternehmen seine erste Steam-Machine unter dem Namen Alpha-Steam-Machine auch offiziell bekannt. Verkauft wird die neuartige Konsole aufgrund produktiver Vorkehrungen zuerst als PC-System mit Windows 8.1 als Betriebssystem. Ein zur Konsole gehörender Controller gehört aber zum Lieferumfang dazu. Das gute Stück soll pünktlich zum Weihnachstgeschäft 2014 in den Handel kommen.

Wer die Preisgestaltung von Alienware PC-Systemen kennt wird sich über den voraussichtlichen Preis der Alpha-Steam-Machine vielleicht verwundert die Augen reiben. Der angedachte Preis liegt bei 550 US-Dollar. Gleichzeitig wird das von Alienware verkaufte System, die erste Steam Machine sein.

Die Computer-Spiel-Konsole wird vorerst mit Windows 8.1 ausgeliefert, die angedachten Einheiten Steam OS und der eigene Controller werden bis Weihnachten 2014 noch nicht fertig sein, deshalb wird zum Lieferumfang vorerst ein Microsoft XBOX 360 Gamepad beiliegen.

Die Alpha-Steam-Machine ist eine relative kleine Konsole das Spezifikationen wie Haswell-Mobile i3 CPU-Architekur bereithalten wird. Die Mobile-Maxwwell-Grafikkarte (Einheit) wird 2 GB besitzen. Als Speicher wird der Basisvariante eine 500 GB Festplatte eingebaut, diese soll ähnlich wie die CPU (i5 und i7) auch mit höheren Varianten bis zu 3 GB verfügbar sein. Als Arbeitsspeicher kommen 4 GB DDR3 zum Einsatz. Das System wird mit WLAN, Bluetooth 4.0, HDMI und Ethernet für das Netzwerk ausgestattet, USB-Anschlüsse stehen vier an der Zahl zur Verfügung.

Bookmark the permalink.

Teilen:

Comments are closed