Plant Amazon eine eigene Bezahlfunktions-Offensive für Onlinehändler?

AWS_LOGO_RGB_300pxNicht nur das in Kürze zu erwartende Amazon Fire Smartphone sorgt für Aufsehen. Amazon wird wohl ebenfalls in nächster Zeit einen eigenen Bezahldienst etablieren, der zwar auf das bestehende Amazon Konto vereist aber auch von anderen Verkäufern genutzt werden kann. Diese Offensive richtet sich klar an den Marktführer Paypal.

Der Bezahldienst, der von ebay stammt wird in naher Zukunft starke Konkurrenz zu erwarten haben. Ob sich Paypal vor Amazon tatsächlich fürchten muss, bleibt abzuwarten – Verbreitung und Akzeptanz wären zumindest für Amazon vorhanden, um tatsächlich erfolgreich in das Bezahlgeschäft einsteigen zu können.

ipad-1

Der Nachrichtendienst Reuters.com bezieht sich auf eine Berufung eines US-Modehändlers. Demnach steht die Einführung von Amazon Payments kurz bevor. Vielleicht wird der Dienst auch direkt mit dem Amazon Fire Smartphone am 18. Juni bekannt gegeben. Die Funktion dieses Dienstes kann man sich ähnlich wie bei dem von Paypal vorstellen. Als Account dient das bestehende oder neu anzulegende Amazon Konto. Von diesem aus können dann Zahlungen vorgenommen werden. Anbieter und Händler können entsprechende Funktionen für ihre Shops und Websites einbinden. Amazon dürfte dann Provisionen beim Kauf von Artikeln einbehalten.

Je nach Art und Umfang dürfte der neue Bezahldienst starkes Interesse auf dem Markt hervorrufen. Bislang hat sich Paypal als Alternative zur Kreditkartenzahlung etabliert. Kritiker sehen bei der ebay Tochter allerdings auch Sicherheits- und Datenschutzbedenken. Ob Amazon in dieser Hinsicht nachlegen kann, muss abgewartet werden. Dennoch wird der Konkurrent das Geschäft beleben. Anbieter können dann auch beide Bezahlmethoden bereitstellen.

Über potentielle Partner bei einer bevorstehenden Einführung sind bislang noch keine Details bekannt.

Bildquelle: Amazon.com

Bookmark the permalink.

Teilen:

Comments are closed