Google investiert und taucht ab – Eigenes Datenkabel durch den Pazifik

Larry Page - CEO & Founder Google. Inc - Bildquelle Google.com

Larry Page – CEO & Founder Google. Inc – Bildquelle Google.com

Google ist der größte Suchmaschinenanbieter der Welt. Dennoch unterliegt das Unternehmen einigen Auflagen, Vorgaben, die den Konzern in seiner Ausbreitung behindern. Gegen bestehende Gesetzte hat Google nur bedingte Möglichkeiten die eigenen Interessen umzusetzen, in anderer Hinsicht verfügt Google aber über große Möglichkeiten. Ein Unterwasserkabel zur Vernetzung zweier Kontinente zum Beispiel, damit würde das Unternehmen weniger von Telekommunikations-Unternehmen abhängig sein.

Eigene Datennetze für mehr Qualität und mehr Unternehmenskontrolle

Laut einem Bericht des Wall Street Journal, plant Google ein Investment in eine private Datenleitung im Pazifik. Diese Datenleitung soll das Unternehmen unabhängiger machen, außerdem auch zur Datensicherheit und zur Qualitätssteigerung beitragen. Google möchte ein Rechenzentrum mit Japan verbinden, dafür investiert Google mehrere Millionen Dollar. Damit könnte der Konzern seine Macht und seinen Einfluss weiter ausbauen, es würde noch unabhängiger werden. Diese Datenverbindungen unterliegen keiner Kontrollen, das Vorantreiben eigener Interessen spiele dabei eine große Rolle. Google hatte bereits in Vergangenheit mehrere 100 Millionen Dollar in private Datennetze durch das Meer investiert.

Unternehmen tauchen ab

Doch nicht nur Google interessiert sich zunehmend für derart genutzte Datenverbindungen. Auch andere Konzerne, die die digitale Datentechnik nutzen, sehen für sich die großen Vorteile eigener Datennetzwerke. Dabei werden neben den Leitungen auch Server und Speicher unterhalten. Auch andere Branchen wie zum Beispiel die Banken nutzen private Datenverbindungen durch die Weltmeere. Meistens teilen sich mehrere Unternehmen die Nutzung einer solchen Verbindung.

Mit diesen Maßnahmen unterstreichen Konzerne wie Google die Bereitschaft ihre Wirtschaftsanteile weiter auszubauen und sich unabhängiger gegenüber dem Wettbewerb oder staatlichen Regelungen zu machen.

Bookmark the permalink.

Teilen:

Comments are closed