Social Media in Unternehmen: Netzwerke optimieren die Kommunikation

Jedes Unternehmen besitzt eine eindeutig fixierte Ablauforganisation – zumindest in der Theorie: Wer bereits einige Jahre Berufspraxis vorweisen kann, ist sich über darüber im Klaren, dass die Informationsflüsse oft einen ganz anderen Weg nehmen. Sei es aufgrund von persönlichen Präferenzen oder Bequemlichkeit: Der informellen Kommunikation kommt in den meisten Büros ein hoher Stellenwert zu. Welche Rolle spielt hierbei Social Media?

Mitarbeiterbindung für die meisten Unternehmer wichtig

Social Networking in UnternehmenDer Mensch ist grundsätzlich ein kommunikatives Wesen – vereinfacht gesagt, stellt Social Media eine digitale Plattform für solchen Austausch mit Anderen bereit. Die Bedeutung von Social Media im Marketing und im Privatleben vieler Nutzer ist lange bekannt. Doch abseits der Außenwirkung hat dieser Kommunikationsweg auch das Potenzial, die Bindung der Mitarbeiter an das eigene Unternehmen zu stärken. Dabei handelt es sich durchaus um einen wichtigen Aspekt, wie der aktuelle HR-Report des Personaldienstleisters Hays zeigt: 61 Prozent der Befragten Unternehmen billigen der Mitarbeiterbindung eine hohe oder sehr hohe Bedeutung zu, im Topmanagement sind es gar 78 Prozent. Unbestritten ist auch, dass soziale Netzwerke einen erheblichen Einfluss auf die Mitarbeiter haben: Besteht ein stabiler Zusammenhalt im Unternehmen, verringert sich die Fluktuation automatisch.

Neben der Art der Arbeit und Vergütung gilt das Betriebsklima als wichtige Voraussetzung für langjährige Arbeitsverhältnisse.

Einfach Informieren: Via Mitarbeiternetzwerk den richtigen Ansprechpartner finden

Dieses Wissen um die Wichtigkeit sozialer Netzwerke können Arbeitgeber für sich nutzen, indem sie die Kommunikationsflüsse innerhalb des Betriebes durch den Einsatz von Mitarbeiternetzwerken vereinfachen. Insbesondere in mittleren und großen Unternehmen fragen die Mitarbeiter bei möglichen Schwierigkeiten selten ihre direkten Vorgesetzten um Rat. Häufiger wird Hilfe zur Problemlösung bei gleichrangigen Kollegen oder Büropartnern gesucht. Doch der Einsatz einer Softwarelösung zur Mitarbeitervernetzung, wie sie auch von Umantis angeboten wird, kann einen direkten Zugang zur benötigten Information ermöglichen. Bei Problemen mit dem PC finden sich schnell die IT-Spezialisten des Hauses, Unklarheiten bei der Lohnabrechnung klärt die Personalabteilung.

Vor allem neue Mitarbeiter profitieren davon. Finden sie sich so doch schneller zurecht, lernen die Mitarbeiter kennen und können sich leichter mit dem Unternehmen vertraut machen.

Netzwerke und Transparenz

Bei der Vernetzung aller Angestellten entsteht zudem ein hoher Grad an Transparenz für alle Beteiligten. Ob nun an einer laufenden Diskussion teilgenommen wird, oder diese nur still verfolgt wird, so bildet sich doch ein besserer Einblick in die übrigen Tätigkeitsbereiche des Unternehmens heraus. Nicht selten können auftretende Probleme zudem durch eine äußere Betrachtung in neuem Licht erscheinen und differenziert angegangen werden.

Zunehmend mehr Unternehmen haben diese Möglichkeiten von Social Media erkannt und legen mittlerweile großen Wert auf die richtige Form ihrer innerbetrieblichen Kommunikationswege.

Bookmark the permalink.

Teilen:

Comments are closed