Microsoft gibt umfangreichen Stellenabbau bekannt, hauptsächlich Nokia Mitarbeiter sind betroffen

Microsoft steht vor einer gewaltigen Umstrukturierung, der neue Microsoft-Chef Satya Nadella gab jetzt bekannt, dass das iT-Unternehmen bis zu 18.000 Jobs abbauen werde. Dieser drastische Einschnitt soll bis Mitte 2015 vollzogen werden. Am härtesten wird es EX-Nokia Mitarbeiter treffen, Microsoft hatte das finnische Unternehmen erst vor wenigen Monaten übernommen.
SatyaNadellaatOneMic_Web
Alleine mit seinen IT-Solutions wird Microsoft die anhaltende Krise nicht überstehen. Um Kosten einzusparen, entlässt Microsoft rund 14 % seiner Belegschaft. Einen Großteil müssen die Angestellten aus dem Smartphonebereich von Nokia übernehmen. Von dort werden wohl ca. 13.000 Menschen der Umstrukturierung zum Opfer fallen.

Konzernchef Nadella hatte seine Belegschaft per E-Mail informiert und den Schritt zur Personalkürzung als notwendig umschrieben. Es geht dabei um die Strategie des Computer Konzerns und um die Restrukturierung. In erster Linie geht es dabei tatsächlich um die Übernahme von Nokia. Hier sollen konsequent Kürzungen durchgeführt werden. Diese Maßnahmen sollen mit finanziellen Mitteln für die betroffenen Mitarbeiter für einen Ausgleich sorgen, weiterhin erhalten die Mitarbeiter Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job.

Dementsprechend kostet der Stellenabbau den Konzern über 1 Milliarde Dollar. Die Umstrukturierung wird zwar viele alte Stellen kosten, gleichzeitig werden Neue geschaffen. In Deutschland werden nach Informationen von Spiegel online nur wenige Microsoft Mitarbeiter vom Stellenabbau betroffen sein. Hier wurde dem Magazin eine Anzahl von Mitarbeitern im zweistelligen Bereich genannt.

Bildquelle: Microsoft.com

Bookmark the permalink.

Teilen:

Comments are closed